Tipp

Schneiden von Sträuchern, Stauden und Bäumen

Die Pflege des Garten im Winter

Wann der richtige Zeitpunkt ist, um einen Garten auszulichten, und was im Winter im Garten berücksichtigt werden sollte, erfahren Sie in diesem Artikel von Dietrich Krumme.

„Wann schneiden?“ lautet oft die Frage. Die Gärtner schneiden am liebsten im Winterhalbjahr, es sei denn, der Frost ist zu stark. Der ideale Zeitpunkt, um Stauden abzuräumen, Sträucher oder Obstbäume zu schneiden, ist von Ende Januar bis Mitte März. Der stärkste Frost ist in der Regel dann vorbei, so frieren die abgeschnittenen Zweige nicht noch weiter zurück. Stauden lässt man dem Ökosystem zuliebe bis dahin stehen, so haben Insekten die Möglichkeit zu überwintern. Wie schön kann es sein, wenn sich an diesem Winterschmuck Raureif oder Schnee festhalten! Die alte Regel „Sauber ist schön“ stirbt immer mehr aus. Vielmehr genießen Gartenfreunde die Ruhezeit des Winters und freuen sich schon auf die ersten Sonnenstrahlen und ihre Aktivitäten.


Wenn man Stauden im Februar abschneidet, haben sie sich bereits versamt und dadurch vermehrt. Stauden und Gräser werden ganz einfach über dem Boden abgeschnitten und können auf dem Kompost entsorgt werden.

Sträucher werden von unten her ausgelichtet. Es werden immer zuerst die alten Zweige von unten heraus genommen. Ein Strauch treibt an der Stelle wieder aus, wo er geschnitten wurde. Wie viele „Reiserbesen“ sehen wir, die einfach rasiert wurden und nach oben wieder austreiben. Das heißt, wenn man Sträucher unten auslichtet, treiben sie dort wieder aus und neigen dazu, dichter zu werden. Auch wegen der Blühwilligkeit der Sträucher empfiehlt sich, nicht immer alles einzukürzen. Es gibt eine Grundregel und die heißt „wer viel schneidet, wird viel Holz haben“. Sicherlich können an vereinzelten Stellen noch Zweige eingekürzt werden.

Dagegen werden Rosen bereits zum Spätherbst nach der letzten Blüte um ein Drittel eingekürzt. In den Spitzen halten sich z.B. Mehltau und Sternrußtau auf, aus diesem Grunde sollten sie in die Restmülltonne entsorgt werden, sodass Krankheiten in unseren Gärten nicht überwintern können.

Im Februar werden die Rosen dann richtig zurück geschnitten. Es bleiben nur drei bis vier gesunde, junge Triebe stehen, der Rest, inkl. dem Kleinkram wird komplett entfernt. Die noch übrig gebliebenen Triebe werden dann bis auf 10-15 cm eingekürzt.


Wer eine genaue Anleitung wünscht, lese den Artikel „Das richtige Schneiden von Sträuchern und Bäumen“ oder nehme an einem Schnittkurs teil. Gerne berät Sie auch das Gartenbauteam vor Ort oder übernimmt für Sie die Ausführung dieser Tätigkeiten.


Für Ideen und Fragen stehen die Landschaftsgärtner des Gartenbauteams gerne zur Verfügung.
Tel.: 05734 / 6594
Fax: 05734 / 6796
E-mail: dietrich[at]krumme-naturgaerten.de

Webdesign: LightWerk, Hille