Der Spätsommer-Tipp:

Rückschnitt von Rosen und Lavendel hilft zur erneuten Blüte

Wenn im August die verblühten Rosen zurückgeschnitten werden, dann garantiert der Fachmann eine zweite Blüte für den Spätsommer und den Herbst. Insbesondere Bodendecker-Rosen mit Ihren prächtigen Farben können bereits im August bis unter die verblühten Dolden zurückgeschnitten werden.
Rosen

Im August zurückgeschnittene Rosen erblühen im Herbst zum zweiten Mal


Pro und Contra

Es gilt darauf zu achten, dass keine bereits angesetzten Knospen mit abgeschnitten werden. Einerseits ist der Rückschnitt gut fürs Auge, da Verblühtes ausgeputzt wird und sich eine neue Blüte bilden kann, zum anderen ist er auch gut gegen Krankheitserreger, wie Sernrußtau und Mehltau. Die Pflanze kann sich wieder regenerieren, jung und frisch entfalten.


Das gleiche gilt für Lavendel. Aus dem Lavendel werden die Blütenstände oberhalb des Laubansatzes abgeschnitten, ein paar Wochen später folgt die - nicht so üppige - aber zweite Blüte. Andere Stauden, wie Rittersporn und Eisenhut, können auch im Sommer nach Blüte zurückgeschnitten werden.


Für Ideen und Fragen stehen die Landschaftsgärtner des Gartenbauteams gerne zur Verfügung.
Tel.: 05734 / 6594
Fax: 05734 / 6796
E-mail: dietrich[at]krumme-naturgaerten.de

Webdesign: LightWerk, Hille