Für jeden Geschmack das richtige Kraut

Küchenkräuter und Heilpflanzen

Küchenkräuter und Heilpflanzen ganz frisch aus dem eigenen Garten Kräuter sind etwas wunderbares, sie dienen der Menscheit schon seit Urzeiten. Nicht nur in der Küche, sondern auch in Kosmetik, Heil- und Färbemittel.

Achtung

Als Würzmittel werden die Kräuter in Speisen mit gekocht, roh dazu gegeben oder in Essig oder Öl eingelegt.

Als Heil- und Kosmetikmittel werden Sie in Salben, Lösungen und Pillenform aufbereitet, oder als Kräutertees angeboten. Als Färbemittel werden pflanzliche Pigmente zum Färben von Textilien verwendet. Sollten Sie Lust haben, sich einen Kräutergarten anzulegen, dann brauchen Sie gar nicht so viel Platz für ein paar Kräuter. Die Auswahl zum Würzen und zur Teeaufbereitung wird größer und die Blütenvielfalt erfreut nicht nur des Menschenauge, sondern zieht zusätzlich noch Insekten und Vögel an. Die einfachste Art sich einen Küchengarten anzulegen ist, wenn man die Kräuter einfach in Reihe sät.

Sinnvoll sollte der Garten in die Sonne gelegt werden, optimal passt er in die Nähe der Küche (ist ja nicht immer pralles Wetter in Deutschland :-)

Eine andere Möglichkeit ist, die Kräuter mit in den Staudengarten zu integrieren. Eine ganz hübsche Angelegenheit ist die Kräuterspirale. Die Kräuterspirale besteht meist aus Natursteinen und ist eine spiralförmig angelegte Fläche, die sich nach oben hin zuzieht.

Durch den besonderen Aufbau bietet sie den gepflanzten Kräutern genügend Licht und hat optimale Bodenverhältnisse durch genügend Mineralstoffe (in Steinen).


Im oberen, trockenen Bereich mit mageren Boden gedeihen am besten:

  1. Salbei
  2. Rosmarin
  3. Estragon
  4. Majoran
  5. Thymian
  6. Ysop
  7. Essigkraut

In der Mitte ist durchlässiger, humoser Boden, da sollte folgendes:

  1. Schnittlauch
  2. Dill
  3. Pimpinelle
  4. Zitronenmelisse
  5. Bohnenkraut
  6. Liebstöckel

Im unteren, feuchten Bereich, (kann auch eine Vogeltränke angelegt werden), gedeiht am besten:

  1. Brunnenkresse
  2. Sauerampfer
  3. Waldmeister
  4. Pfefferminze
  5. Kerbel
  6. Löffelkraut

Die günstigste Pflanzzeit der winterharten Gewürze und Kräuter liegt im Frühjahr zwischen Anfang März und Mitte Mai und im Herbst zwischen zwischen Ende August und Ende November. Stauden in Töpfen können das ganze Jahr, außer bei Frost gepflanzt werden. Gewürze, die nur eine Saison lang wachsen, und nicht winterhart sind, werden ab Mai ins Freie gepflanzt.


Die richtige Auswahl an Kräutern und die Verwendung hierzu finden Sie in der Tabelle „Beliebte Heilpflanzen aus dem Garten“, ein Beispiel für eine Kräuterspirale ist auch da, viel Spaß beim ausprobieren :-)


Für Ideen und Fragen stehen die Landschaftsgärtner des Gartenbauteams gerne zur Verfügung.
Tel.: 05734 / 6594
Fax: 05734 / 6796
E-mail: dietrich[at]krumme-naturgaerten.de

Webdesign: LightWerk, Hille