Sichtschutz: pflegeleicht, ästhetisch, langlebig

Moderne spektakuläre Sichtschutzwände als Zeichen der Zeit

Warum nicht mal etwas anderes wagen? Das fragen sich immer öfter Gartenbesitzer auch in Bezug auf herkömmliche Sichtschutzwände. Wer nicht viel Platz hat oder wem die Pflanzenhecke zu viel Arbeit macht, der liegt mit einem Sichtschutz aus Stein oder Metall genau richtig. Wenn sich diese Materialien noch miteinander kombinieren lassen, dann steht der modernen Gestaltung nichts mehr im Wege.


Sichtschutzwände

Rostmetall-Wände kombiniert mit gefüllten Gabionen in Sandstein

Steinwände besitzen einen besonderen Charme, ob aufgesetzt als Trockenmauer, ob als Gabionen geschichtet. Sie sind robust, attraktiv, pflegeleicht und äußerst langlebig. Der höhere preisliche Aufwand rechnet sich im Laufe der Zeit, da nicht, wie bei herkömmlichen Sichtschutzwänden aus Holz, nach ein paar Jahren der Wind oder die Verrottung dem Material zusetzen. Die Kosten für Holzelemente sollte man nicht unterschätzen, vor allen Dingen ist der Pflegeaufwand durch immer wiederkehrende Anstriche relativ hoch.



Sehr ästhetisch ist die Kombination mit Metallwänden, die auch rosten dürfen. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: ob Metall in Einzelstellung, ob in Kombination mit Steinwänden oder mit Pflanzhecken. Auch eine Kombination aus Gabionen und Metalldrähten, die mit rankenden Pflanzen versehen werden, ist eine ansehnliche Variante. Rostwände bringen warme und starke Farbtupfer. Sie schaffen im Garten eine gewisse räumliche Struktur. In welcher Kombination man die Elemente abwechselt, (z.B. 1:1 oder 2:1) sollte man in jedem Garten individuell, je nach Größe und Umgebung entscheiden.



Sichtschutzwände

Bei den Steinwänden sieht es ähnlich aus, sie lassen sich perfekt mit anderen Bauteilen oder Pflanzen kombinieren. Die Vorteile dieser ästhetischen Gestaltungen liegen in ihrer Pflegeleichtigkeit und Langlebigkeit. Wer es lieber natürlich mag, der wechselt Stein- oder Metallelemente mit Pflanzengruppen. Dazu bietet sich sehr gut die immergrüne Eibe oder der Schirmbambus in Sorten (keine Ausläufer) an. Falls der Garten von störenden Blicken eines höheren Nachbargebäudes eingesehen werden kann, könnte man bei genügend Platz einen Baum als Hochstamm oder auch Hochstamm-Spaliere einsetzen, die nahe der Grundstücksgrenze kombiniert werden können.



Eine gute Adresse für Metall- oder Cortenstahlwände ist die Schlosserei Uphoff in Hille- Unterlübbe, Tel. 0 57 34/9 35 70. Zaungabionen in 25cm Breite bekommt man bei Schreiber-Baustoffe in Minden, Tel. 05 71/64 89 33. Natursteine für Trockenmauern oder Gabionen liefert Fuhrunternehmer BTB Brinkmann in Hille-Oberlübbe, Tel. 0 57 34/21 60.


Bei Pflaster- und Natursteinmaterialien wird empfohlen:

Schreiber-Baustoffe an der Hämelstraße/Ecke Stemmer Landstraße in Minden, Tel.0571/44720, für Schottermaterialien und lose Schüttgüter wird empfohlen Brinkmann Transporte in Hille-Oberlübbe, Tel: 05734/2160.


Für Ideen und Fragen stehen die Landschaftsgärtner des Gartenbauteams gerne zur Verfügung.
Tel.: 05734 / 6594
Fax: 05734 / 6796
E-mail: dietrich[at]krumme-naturgaerten.de

Webdesign: LightWerk, Hille