Info

Projektarbeit als Gemeinschaftsobjekt

„Südsee-Platz“ im Kindergarten mit Eltern, Erzieherinnen und Landschaftsgärtnern erstellt

Ein gelungenes Gemeinschaftsprojekt in der Kindertagestätte „Arche Noah“ stellt „Kreislauf-Natur“ in diesem Artikel vor. Die Kassen öffentlicher Einrichtungen sind in der Regel leer, Kindergärten müssen teilweise dringende Reparatur- und Wartungsarbeiten in den Spielgärten selber durchführen. Im Rahmen einer erzieherischen Projektarbeit von Ulrike Wehmeyer gab es eine tolle Möglichkeit, mit Eltern, Erzieherinnen und Landschaftsgärtnern die Umgestaltung einer Wasserlandschaft mit Spielrinne durchzuführen.
Plan des Projekts

Planungsskizze des Umbaus derKindertagesstätte „Arche Noah“ in Bad Oeynhausen

Die unter kirchlicher Leitung stehende Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Bad Oeynhausen hat im Rahmen der Projektarbeit im Sozialmanagement von Ulrike Wehmeyer den Gärtnermeister Dietrich Krumme gebeten, Hilfe in Form eines Planungsvorschlages für eine Wassermatschanlage zu leisten. Ein Großteil dieses Projektes sollte mit Sach- und Geldspenden finanziert werden. Die praktischen Arbeiten sollten Eltern selber leisten.


Die größte Herausforderung bestand in der Organisation und Vermittlung zwischen den einzelnen Parteien und in der Beschaffung der finanziellen Mittel. Dieser Aufgabe hatte sich Ulrike Wehmeyer gemeinsam mit ihrem Kollegenteam gewidmet. Nach ausgiebiger Planungsphase wurde das Projekt an den Landschaftsgärtner und Vorarbeiter Steffen Haynk von Krumme-Naturgärten übertragen. Somit konnten die Arbeiten im Juni letzten Jahres starten. Einige Samstage opferten Erzieherinnen, Eltern, Betriebe und Landschaftsgärtner zum Bau einer herrlichen Wasserlandschaft.

Der Bereich wurde offiziell mit einer großen Feier eingeweiht. Die Kinder haben seit dem Herbst die Möglichkeit, sich neuen spielerischen Bereichen in der Kindertagesstätte „Arche Noah“ zu widmen. Nicht immer sind bei einem Projekt alle Beteiligten gleicher Meinung, aber genau das macht andererseits die Verwirklichung solcher Ziele besonders reizvoll.


Finanziert wurde die Wasserspielrinne komplett von Bad Oeynhausener Firmen, von Eltern und einer Stiftung, die auch für die begleitenden Gärtnerstunden an den Samstagen aufkamen.


Bildergalerie

Überblick über die Häuser und Baustellen

Krumme-Naturgärten hat schon eine Reihe von Projekten in Zusammenarbeit mit öffentlichen Einrichtungen und Vereinen durchgeführt. Dies ist nur möglich, wenn Mitarbeiter bereit sind, an Samstagen zu arbeiten, um wiederum die ehrenamtlichen Personen zu führen.

Ein weiteres Projekt im letzten Jahr ergab sich an der AWO-Kindertagesstätte in Minden-Dützen, wo neue Beläge, individuell mit Naturstein gemischt, gestaltet wurden. Unter der Kindergartenleitung von Christiane Heise und dem Vorarbeiter Achim Warning ist dort ebenfalls ein sehr überzeugendes Projektergebnis erzielt worden.

Möglich geworden sind diese Projekte nur durch die ungewöhnlich hohe Hilfsbereitschaft, Spontaneität und Flexibilität aller Beteiligten. Dietrich Krumme freut sich, dass es, auch in Zeiten leerer Kassen, durchaus Möglichkeiten gibt, sich solchen Herausforderungen zu stellen und umfangreiche Projekte durchzuführen, wenn alle Beteiligten es nur wollen und an einem Strang ziehen.


Für Ideen und Fragen stehen die Landschaftsgärtner des Gartenbauteams gerne zur Verfügung.
Tel.: 05734 / 6594
Fax: 05734 / 6796
E-mail: dietrich[at]krumme-naturgaerten.de

Webdesign: LightWerk, Hille